„Habe sie aus Eifersucht ermordet“ – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
29-Jähriger gesteht


„Habe sie aus Eifersucht ermordet“

Redaktion: Sandrine Wauthy | Kamera: Werner Kerschbaummayr | Schnitt: Christoph Zehetner |

Prozess im Zaubertal-Mord gestartet. Seit Freitag muss sich ein 29-Jähriger vor dem Landesgericht Linz verantworten: wegen Mord, zweifachen Mordversuchs und Vergewaltigung. Er bekennt sich voll schuldig. Am 27. Dezember vergangenen Jahres hat der Mann seine 25-jährige Cousine im Zaubertal in Leonding zuerst vergewaltigt und dann erstochen. Auch die beiden Hausbesitzer – ihre Halbschwester und deren Mann – hat der Honduraner attackiert. Grund für die Tat: Eifersucht: Er war verliebt in seine Cousine, sie hatte einen Freund und ihn abgewiesen. Laut Gutachten sei er zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig gewesen. Es liege aber eine narzisstische Persönlichkeitsstörung vor. Dem Mann drohen bis zu 20 Jahre Haft, oder lebenslänglich. Am späteren Nachmittag haben sich die Geschworenen zur Beratung zurückgezogen. Ein Urteil war bei Redaktionsschluss noch nicht gefällt.

(Gesamt 57 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

Sitebar