Aktuelles


Bäcker-Sterben in Oberösterreich mehr als 100 Traditionsbäckereien mussten in den vergangenen zehn Jahren für immer zusperren

Redaktion: Stefanie Fuchs | Kamera: Reinhard Alle | Schnitt: Tanja Obermüller |

Immer mehr Traditionsbäckereien in Oberösterreich müssen zusperren. Gab es vor zehn Jahren noch 480 Bäckereien, so sind es heute 100 Betriebe weniger. Wobei die Hälfte der zugesperrten Brotläden Konkurs anmelden musste. Den Hauptgrund für das Bäcker-Sterben sieht die Bäckerinnung in dem steigenden Angebot an Aufbackwaren in Supermärkten. So würde heute nur mehr jeder dritte Oberösterreicher sein Brot beim Bäcker kaufen. Eine Entwicklung, die Traditionsbetriebe in Existenznöte bringt.

(Gesamt 108 , 1 heute)