BMW verlagert Motorenproduktion – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Von München nach Steyr


BMW verlagert Motorenproduktion

Redaktion: Thalia Schmid | Schnitt: Tanja Obermüller |

Bekommt Steyr bald mehr Arbeitsplätze? Der deutsche Autohersteller BMW verlagert die Produktion von Diesel- und Benzinmotoren von München nach Steyr. und das bis spätestens 2024. Steyr ist das größte Motorenwerk der BMW Group. Produziert jährlich sogar mehr als 1 Million Motoren. Ein neues Montageband für Benzinmotoren ist seit Ende September in Betrieb mit einer Jahresauslastung von 180- 360.000 Einheiten. Das Stammwerk in München soll auf Elektrofahrzeuge ausgerichtet werden. In 6 Jahren in Betrieb gehen und dem Unternehmen 400 Mio. kosten.

(Gesamt 80 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

210906_111_Wahlkarten_Steyr
Droht Steyr eine Wahlanfechtung?
0
Fehler am Stimmzettel

Droht Steyr eine Wahlanfechtung?

Redaktion: Thalia Schmid | Schnitt: Tanja Obermüller |

Fehlerhafter Stimmzettel Der Stadt Steyr zittert aktuell vor einer Wahlanfechtung der Landtags, Gemeinderats und Bürgermeisterwahlen noch bevor diese überhaupt stattgefunden haben Grund sind Stimmzettel die doppelt ausgestellt worden sind

(Gesamt 80 , 1 heute)
bmw
BMW Steyr meldet Kurzarbeit an
0
800 Betroffene

BMW Steyr meldet Kurzarbeit an

Redaktion: Thalia Schmid | Schnitt: Tanja Obermüller |

BMW Steyr meldet Kurzarbeit an Wegen Lieferengpässen bei Halbleiter-Chips stehen aktuell zwei Montagebänder still 800 Mitarbeiter in der Motorenproduktion werden deshalb ab 01 September in Kurzarbeit geschickt Die Produktion

(Gesamt 80 , 1 heute)
Sitebar