580 Millionen


Oberösterreich schnürt Hilfspaket

Redaktion: Wolfgang Irrer | Schnitt: Wolfgang Irrer | Ort: Linz

Ein 580 Millionen schweres Corona-Hilfspaket wurde vom Land Oberösterreich geschnürt, und heute präsentiert. Neben direkter Hilfe, den Ankauf von Schutzmaterial für Gesundheits- und Pflegeberufe sind es vor allem Bürgschaften und Landeshaftungen, die man übernehme. Und man müsse Schulden machen. Etwa 135 Millionen frisches und neues Geld werde gebraucht.

(Gesamt 72 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

Impfung_Check
Die Corona-Impfung im Check
0
Fakten statt Mythen

Die Corona-Impfung im Check

Redaktion: Wolfgang Irrer | Schnitt: Wolfgang Irrer | Ort: Linz

Die einen können die Corona-Impfung kaum mehr erwarten, die anderen wollen sie unter keinen Umständen Die Ängste: unter anderem Langzeitschäden, verändertes Erbgut oder Unfruchtbarkeit Corona-Experte Dr Bernd Lamprecht stellt

(Gesamt 72 , 1 heute)
Existenz Unternehmer
Jeder 7te Unternehmer ist gefährdet
0
Existenzangst

Jeder 7te Unternehmer ist gefährdet

Redaktion: Wolfgang Irrer | Schnitt: Wolfgang Irrer | Ort: Linz

Droht den heimischen Betrieben trotz Wirtschaftshilfen die Pleite? Nun, zumindest jeder siebte Unternehmer sieht seine Existenz gefährdet, hat die Wirtschaftskammer herausgefunden Aber – gerade jetzt brauche es Mut

(Gesamt 72 , 1 heute)
Landwirtschaft
Bauern bekommen 15 Millionen
0
Großabnehmer fehlen

Bauern bekommen 15 Millionen

Redaktion: Wolfgang Irrer | Schnitt: Wolfgang Irrer | Ort: Linz

Am Anfang der Krise wurden Oberösterreichs Bauern als verlässliche regionale Versorger mit qualitativen heimischen Lebensmitteln gefeiert Das sind sie immer noch, doch inzwischen fehlen die Großabnehmer schon zu lange

(Gesamt 72 , 1 heute)
Corona_News
Experten warnen vor Corona-Mutation
0
50% ansteckender

Experten warnen vor Corona-Mutation

Redaktion: Wolfgang Irrer | Schnitt: Wolfgang Irrer | Ort: Linz

Britische Virusmutation bis zu 50% ansteckender Der Vorstand der Lungenheilkunde am Linzer Kepler Uniklinikum Bernd Lamprecht appelliert dringend Masken, Hygienemaßnahmen und Abstand halten weiter sehr ernst zu nehmen

(Gesamt 72 , 1 heute)