Palfinger prescht vor


Industrie will Mitarbeiter selbst impfen

Redaktion: Patricia Brock | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Industrie will ihre Mitarbeiter impfen. Dafür sollen übrig gebliebene Impfstoffe im Ausland gekauft werden. Vorreiter ist der Kranhersteller Palfinger, der im oberösterreichischen Lengau ein Werk betreibt. Firmenchef Andreas Klausner möchte bis zu 250 Schlüsselarbeitskräfte gegen Covid-19 impfen. Damit sollen dann weltweite Geschäftsreisen wieder leichter möglich sein. Ansonsten verliere man nach und nach Umsatz an ausländische Mitbewerber.

Die Industriellenvereinigung hingegen ist skeptisch. Generalsekretär Christoph Neumayr empfiehlt den Unternehmen sich weiter an den nationalen Impfplan zu halten.

(Gesamt 62 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

WKO_Industrie
7 von 10 Unternehmer optimistisch
0
Trotz Krise

7 von 10 Unternehmer optimistisch

Redaktion: Patricia Brock | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Zur Wirtschaft: Die oberösterreichische Industrie zieht Bilanz über das Seuchenjahr 2020 Nach einigen Turbulenzen gerade beim ersten Lockdown im Frühling sind die Unternehmen aktuell wieder zuversichtlich Und das obwohl

(Gesamt 62 , 1 heute)
industrie_fertig
„Stop wäre fatal“
0
Industrie mahnt

„Stop wäre fatal“

Redaktion: Patricia Brock | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Auch die heimische Industrie ist von der Coronakrise betroffen  Bei einer Umfrage der Wirtschaftskammer gaben die Unternehmen an, zwischen 10 und 30% Umsatzeinbußen zu erwarten Die Sparte Industrie der

(Gesamt 62 , 1 heute)
industrial-4-2470457_1920
So verändern sich unsere Jobs
0
Mensch mit Maschine

So verändern sich unsere Jobs

Redaktion: Patricia Brock | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Unter dem Schlagwort „Digitalisierung“ hat sich unsere Arbeitswelt zu einem großen Teil in den letzten Jahren verändert Jobs fallen weg, neue kommen dazu Und auch die Industrie hat sich

(Gesamt 62 , 1 heute)