Aktuelles


Kampf zurück ins Leben – wie Patienten nach einer Hirnschädigung wieder Fuss fassen

Redaktion: Nina Kraft | Kamera: Roman Weinzettl | Schnitt: Gabriel Klein |

Es war ein Spätsommertag im August 2008. Die damals 23-jährige Braunauerin Julia wird vor ihrem Elternhaus vom eigenen Freund zusammengeschlagen. Die Verletzungen waren lebensgefährlich, ihr damaliger Lebenspartner wurde inhaftiert. Die einfachsten Dinge des Alltags waren für Julia plötzlich unmöglich, ein geregeltes Arbeitsleben war ihr nicht zuzumuten. 1,5 Jahre lang arbeitete sie im sogenannten Neuronetzwerk des BBRZ an sich und schaffte den Weg zurück in die Arbeitswelt.

(Gesamt 82 , 1 heute)