Aktuelles


Oberösterreich braucht gesicherte Lehrplätze – das Land Oberösterreich bildet selbst aus

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen war letztes Jahr leicht rückläufig. Knapp 10 000 Jugendliche waren es im Jahresdurchschnitt 2011. An fehlenden Lehrstellen würde das nicht liegen, meinte dazu Landeshauptmann Stellvertreter Franz Hiesl. Theoretisch seien genügend Lehrstellen für alle da. Auch beim Land Oberösterreich selbst kann man diverse Berufe lernen. Von der Bürokaufkraft über den Landschaftsgärtner bis zum Chemielabortechniker.

(Gesamt 33 , 1 heute)