Aktuelles


Parteispenden offenlegen? Oberösterreich will abwarten

Redaktion: Gerhard Janser | Kamera: Siegfried Karte | Schnitt: Marlene Krewedl |

Das Nachbarbundesland Salzburg hat es vorgemacht. Dort haben sich alle Landtagsparteien auf die Offenlegung der Parteispenden geeinigt. Alle Zuwendungen über 500 Euro sollen im Internet veröffentlicht werden. Damit soll unter anderem das durch Korruption beschädigte Image der Politiker wieder aufgebessert werden. In Oberösterreich will man damit noch abwarten. Ausserdem sei ein derartiges Vorhaben derzeit rechtlich gar nicht möglich, sagte Vizekanzler Michael Spindelegger heute Mittag in Linz.

(Gesamt 29 , 1 heute)