„Reisewarnung für Tirol“ – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Bundesregierung


„Reisewarnung für Tirol“

Redaktion: Patricia Brock | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Reisewarnung für Tirol. Nach tagelangem Hin und Her macht die Bundesregierung Montagmittag schließlich ernst. „Es sei alles zu tun, um zu verhindern, dass sich die Mutation immer weiter ausbreitet“, so Kanzler Kurz. Er warnt vor nicht notwendigen Reisen nach Tirol. Zudem sollen sich alle, die in den letzten beiden Wochen in Tirol waren, testen lassen. Das gilt auch für Tiroler die ihr Bundesland verlassen wollen. Derzeit gilt Tirol als einer der europaweiten Hotspots der sogenannten Südafrika Mutation. Auch an den Grenzen zu unseren Nachbarländern wird seit Montag stärker kontrolliert. Alle einreisenden brauchen ein negatives Testergebnis und müssen sich registrieren. Aus der 10-tägigen Quarantäne können sie sich nach 5 Tagen freitesten. Für Pendler wird es ab Mittwoch strenger, die brauchen dann einmal pro Woche einen Test.

(Gesamt 118 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

strafe 111
Jedem 4. droht Strafe
0
Impfpflicht

Jedem 4. droht Strafe

Redaktion: Patricia Brock | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Jedem vierten Oberösterreicher droht eine Strafe wegen der kommenden Impfpflicht Konkret sind 344000 Erwachsene nicht oder nicht ausreichend geimpft Die Impfpflicht gilt für alle ab 18 Jahren Kontrolliert wird

(Gesamt 118 , 1 heute)
Sitebar