War es Fahrlässigkeit?


Ermittlungen nach tödlichem Balkonabsturz

Redaktion: Wolfgang Irrer | Kamera: LT1 Archiv | Schnitt: Christoph Zehetner |

War Balkonabsturz in Lenzing Fahrlässigkeit? Wie die Kronenzeitung heute berichtet, könnte der Balkonabsturz vom Ostermontag durch das Entfernen von zwei Stützen hervorgerufen worden sein. Der Schwiegersohn der tödlich verunglückten 55-jährigen Frau hatte die Stützen angeblich nach Absprache mit dem Vorbesitzer des Hauses entfernt. Sie wären nur Zierde gewesen. Ein Gutachten soll diesen Sachverhalt klären. Sollte ein Mitverschulden vorliegen, droht dem 29-jährigen Schwiegersohn möglicherweise eine Haftstrafe.

(Gesamt 47 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

Prozess nach Schüssen auf Passanten
Schüsse auf Passanten
0
16 Monate Haft

Schüsse auf Passanten

Redaktion: Wolfgang Irrer | Kamera: LT1 Archiv | Schnitt: Christoph Zehetner |

16 Monate Haft für Schüsse auf Passanten Der 26-Jährige hat am 28 September mit einem Luftdruckgewehr aus dem Fenster seiner Wohnung in der Freistädterstraße in Linz-Urfahr geschossen Und dabei

(Gesamt 47 , 1 heute)