Aktuelles


Überlebende aus OÖ kritisieren Rettungsaktion der Costa Concordia

Redaktion: Stefanie Fuchs | Kamera: Siegfried Karte | Schnitt: Tanja Obermüller |

Es hätte eine Traumreise auf einem Traumschiff werden sollen: Eine Mittelmeerkreuzfahrt auf dem Luxusliner Costa Concordia. Doch für 3.200 Passagiere und rund 1.000 Schiffsangestellten endete diese vergangenen Freitag in einer Katastrophe. Auf der Heimreise nicht weit vor der toskanischen Küste rammte der 170 Meter lange Kreuzer einen Felsen und schlug Leck. Mindestens sechs Menschen sind dabei getötet worden, 14 weitere werden noch immer vermisst. Währenddessen wird bei Überlebenden Kritik laut: An einem überforderten Kapitän und einer chaotischen Rettungsaktion.

(Gesamt 36 , 1 heute)