Aktuelles


Weniger EU-Förderung für heimische Bauern? Agrarlandesräte berieten in Meggenhofen

Redaktion: Gerhard Janser | Kamera: Christian Bachl | Schnitt: Gabriel Klein | Ort: Meggenhofen

Österreichs Agrarförderung solle ab dem Jahr 2014 um 6 Prozent sinken, so sieht es der derzeitige Budgetplan der EU-Kommission vor. Damit würden den heimischen Bauern bis zu 100 Millionen Euro pro Jahr fehlen. Inakzeptabel, wie Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich meint. Zusammen mit den Agrarlandesräten aller Bundesländer beriet man Donnerstag Abend in Meggenhofen über die Zukunft der heimischen Bauern. Nicht nur, was das Geld anbelangt.

(Gesamt 34 , 1 heute)