Zwei Rohrbacher sterben an Wurmmittel – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Nach Behandlung


Zwei Rohrbacher sterben an Wurmmittel

Redaktion: Sandrine Wauthy | Kamera: LT1 Archiv | Schnitt: Sarah Grasel |

Zwei Männer nach Behandlung mit Wurmmittel tot. Ein 68-Jähriger,seine Ehefrau, sein Sohn und dessen Schwiegervater sind an Corona erkrankt. Sie haben sich selbst mit dem Anti-Wurm-Mittel Ivermectin behandelt. Mit schwerem Verlauf sind drei von ihnen dann im Krankenhaus Rohrbach gelandet. Der 68-Jährige so schwer, dass er auf die Intensiv musste. Er hat die Behandlung aber verweigert und ist verstorben. Ebenso der Schwiegervater seines Sohnes. Laut oberösterreichischer Gesundheitsholding hat die Familie angegeben, sie sei an Corona erkrankt, weil sie zu wenig von dem Wurmmittel eingenommen hat.

(Gesamt 304 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren

2g skifahren
Mit 2G auf die Piste
0
Skisaison startet

Mit 2G auf die Piste

Redaktion: Sandrine Wauthy | Kamera: LT1 Archiv | Schnitt: Sarah Grasel |

Bis zum Schluss haben die Liftbetreiber gezittert, seit kurzem ist klar: Skifahren ist auch im Lockdown erlaubt Am Wochenende starten die ersten Gebiete Oberösterreichs in die neue Saison Mit

(Gesamt 304 , 1 heute)