Rindercurry Auberginen Curry Beluga Linsen Curry – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender

Rindercurry Auberginen Curry Beluga Linsen Curry

Zutaten:

Rindercurry

0,50kg Rindfleisch (Hüfte oder Bratenstück)

1 große Zwiebel

1 Knochblauchzehe

1 cm Stück Ingwer (je nachdem wie intensiv man es will)

2 TL Masala Gewürzmischung

2 Esslöffel EL Korinandersamen im Mörser zerkleinern oder Korinaderpulver

1 TL Kurkumapulver

5 Stück Kardamom

2 Esslöffel Kokosöl

Auberginen Curry

1 große Aubergine

1 große Zwiebel

1 Knochblauchzehe

1 TL Salz

1 TL Kurkuma

10 Curryblätter

1 TL brauner Zucker

1 TL Zimt

5 Stück Kardamom gemahlen,

1 TL Senfsaat grob gemahlen

1 cm Ingwer

1 Esslöffel gelbe Currypaste

Chili nach Geschmack

2 Esslöffel Kokosöl

Beluga Linsen Curry

1 Esslöffel1 EL Kokosöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 TL Ingwer fein geschnitten

2 TL Garam Masala

1-2 TL Kreuzkümmel (gemahlen)

1 TL Koriander (gemahlen)

300 g Beluga Linsen

2 Stück Cherry Tomaten

500 ml Gemüsebrühe

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Rindercurry

Fleisch in feiner Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Ingwer in feine Scheiben schneiden.

Alle Zutaten (bis auf Kardamom) zusammenmischen in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.

Auf leichter Stufe köcheln lassen bis das Fleisch gar ist.

Jetzt gemahlenen Kardamom dazugeben und lauwarm servieren.


Auberginen Curry

Aubergine in feine Stifte schneiden, mit Salz und Kurkuma mischen, diese Mischung dann im Kokosöl anbraten – dabei oft umrühren und zur Seite stellen.

Zwiebel und Knoblauch in feine Scheiben schneiden und im Kokosöl glasig dünsten.

Jetzt alle weiteren Zutaten zugeben und auf kleiner Stufe gar werden lassen.

ACHTUNG: Oft umrühren, Aubergine setzt sich gerne am Topfboden an!


Beluga Linsen Curry

Zwiebel und Knoblauch im Kokosöl glasig dünsten und Gewürze kurz mit rösten.

Beluga Linsen hinzufügen und kurz anschwitzen lassen.

Gemüsebrühe hinzufügen, ca. 25 Min köcheln lassen und des Öfteren umrühren.

Tomate in feine Scheiben schneiden und ebenfalls unterrühren.

Weitere 15 Minuten köcheln lassen bis es eine sämige Konsistenz hat und servieren.

Jetzt teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere Rezepte: