Peter Affenzeller Archive - LT1 - Oberösterreichs größter Privatsender
10 Beiträge gefunden
ginder
Bier trifft auf Gin
0

Bier trifft auf Gin

Tinder ist die erfolgreichste Dating-App. Rund 50 Millionen Menschen weltweit suchen mit Tinder einen neuen Partner. Jeder 5. findet seinen sogenannten „Match“ pro Tag.. Wir zeigen jetzt das neue Traumpaar. Bier trifft auf Gin. Ginder. Das perfect match am Getränkemarkt.
seer9
Die Seer im Mundart-Test
0

Die Seer im Mundart-Test

„Wilds Wossa“, „Hoamatgfühl“, „Es braucht 2.“ Mit ihren Liedern sind die See fixer Bestandteil in der österreichischen Musikszene. Unzählige Gold- und Platinalben und 3X der Amadeus Austrian Music Award zeigen: Hits in Mundart sind beliebt. Auch, wenn’s mit dem Verständnis ab und zu hapert.
stefan
Kärntner mischt Mühlviertel auf
0

Kärntner mischt Mühlviertel auf

Waldluftbaden, Mountainbiken, Mühlviertler Kraftplätze entdecken. Frischer Wind nicht nur beim Tourismusprogramm sondern auch in der Führungsebene. Stefan Wunderle ist der „Neue“ an der Spitze. Der Kärntner ist seit Februar Tourismuschef der Mühlviertler Alm Freistadt.  
affenzeller
Mühlviertels “Whiskysafe”
0

Mühlviertels “Whiskysafe”

Jetzt hat Peter Affenzeller es schon wieder getan. Der Alberndorfer Whiskybrenner hat eine neue Vision – er baut aus. Der erste Whiskysafe Österreichs wird entstehen. Ein Lager für 600 Fässer, eine Hall of Fame, eine Erlebniswelt rund um das flüssige Gold aus dem Mühlviertel.   Photo: FB Peter Affenzeller
lt1 kundenpunsch
Pannen unterm Christbaum
0

Pannen unterm Christbaum

Punsch trinken, plaudern, Kekse essen. Wie jedes Jahr lädt LT1 zum traditionellen “Weihnachtsfest” mit Kunden. Wir wollten wissen: Läuft am heiligen Abend immer alles glatt? Oder gibt´s auch Pannen, über die man weniger gerne spricht?
affenzeller
Virtuell Whisky verkosten
0

Virtuell Whisky verkosten

Whiskyproduzent Peter Affenzeller macht tausende Führungen im Betrieb. Jetzt hat der Alberndorfer zudem eine Online-Führung kreiert. Whisky zuhause verkosten , das geht jetzt mit der sogenannten „Genussbox“. Dabei sollen alle Sinne aktiviert werden. Davon ist Peter Affenzeller überzeugt.