Cornoa_Verlaengerung
„5% sind zu sorglos“
0

„5% sind zu sorglos“

Mittlerweile sind in Oberösterreich über eintausend Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Vor allem in der Stadt Linz und den Bezirken Perg und Urfahr Umgebung steigen die Zahlen nach wie vor besonders stark an. Gesundheitsminister Anschober wandte sich heute an jene 5% der Österreichischen Bevölkerung, die sich noch nicht ausreichend an die Regeln des „Social-Distancing“ halten. […]
talkanschober
„Haben Fehler gemacht“
0

„Haben Fehler gemacht“

„Wir haben Fehler gemacht, aber aus der Niederlage bei den vergangenen NR- Wahlen gelernt“, sagt Rudi Anschober von den Grünen. Warum der Integrationslandesrat kein Pardon bei Straftaten von Asylwerbern kennt und die Grünen sich nach wie vor für eine CO2 Steuer einsetzen, mehr im Sommergespräch mit Dietmar Maier.
dürre
„Stecken in der Krise“
0

„Stecken in der Krise“

„Wir stecken mitten in der Klimakrise“. Deutliche Worte Mittwochabend von Landesrat Rudi Anschober, beim 1. Klimagipfel Oberösterreichs. Warnungen gab es zudem von seitens der Klimaforscher. Man ist sich sicher. Die Klimapolitik habe versagt.
Gesichtsvisier
„Aus“ für Face Shields
0

„Aus“ für Face Shields

Die so genannten „Face Shields“ stehen vor dem Aus. Diese, vor allem in der Gastronomie und bei Dienstleistern beliebten, durchsichtigen Gesichtsschilder würden zu wenig Schutz bieten, hört man aus dem Gesundheitsministerium.
Ausgangssperre
„Ausgangsverbote waren rechtswidrig“
0

„Ausgangsverbote waren rechtswidrig“

Die Corona-Ausgangsverbote waren teilweise rechtswidrig, diese Entscheidung hat der Verfassungsgerichtshof am Mittwoch veröffentlicht. Denn in der Verordnung vom 15. März hat Gesundheitsminister Rudi Anschober das Betreten öffentlicher Orte allgemein verboten.
FR_111_zuhause
„Bleiben Sie zuhause“
0

„Bleiben Sie zuhause“

Wenn es irgendwie geht, bleiben Sie zuhause. Mit diesen Worten richtet sich Gesundheitsminister Rudi Anschober am Freitag an die Bevölkerung.
dachstin
„Jedes Jahr schmilzt ein Meter“
0

„Jedes Jahr schmilzt ein Meter“

Hitze, Überschwemmungen, Stürme oder Dürre. Auf der ganzen Welt werden Naturkatastrophen immer extremer. Verantwortlich dafür: der Klimawandel. Und direkt messbar auch in Oberösterreich. Denn unser größter Gletscher schrumpft jährlich um etwa 1 Meter und stirbt somit langsam vor sich hin.
coronanews_final
„Österreich ist im Plan“
0

„Österreich ist im Plan“

Mittlerweile sind weltweit mehr als eine halbe Million Menschen am SARS CoV2-Virus erkrankt. Eigentlich hätte es heute eine Zwischenbilanz der Bundesregierung zur Coronakrise geben sollen. Doch die wurde erst mal auf Montag verschoben. Aktuelle Statements gab es heute dann aber doch, und zwar aus dem Gesundheits- und dem Innenministerium.
Anschober_Maskenpflicht
„Planen keine Maskenpflicht im Freien“
0

„Planen keine Maskenpflicht im Freien“

Italien diskutiert über eine Maskenpflicht im Freien, um die steigenden Infektionszahlen in den Griff zu bekommen. Das ist für Österreich derzeit nicht notwendig, so Gesundheitsminister Rudi Anschober am Montag.
00000144-b19d-0b3a-10be-f4acf9a20924
3 Jahre nach Fukushima – Wird Atomstrom bald gefördert?
0

3 Jahre nach Fukushima – Wird Atomstrom bald gefördert?

Noch wird nicht ausgebaut im grenznahen Atomkraftwerk Temelin es fehlt ganz einfach am Geld. Doch was wenn die EU nächste Woche grünes Licht für die Subvention von Atomenergie gibt. Experten befürchten eine WAHRE Renaissance des Atomstroms. Protest kommt erneut aus Oberösterreich und das am Tag genau 3 Jahre nach der Katastrophe in Fukushima.
biene honig
3 Mal um die Welt
0

3 Mal um die Welt

Mit bis zu 50.000 Kollegen an einem einzigen Produkt arbeiten und das in einem Umkreis von etwa 10 Kilometern. Das ist der Arbeitsplatz der Biene. Insgesamt fliegen sie für ein Glas Honig 75.000 Kilometer, also drei Mal um die Welt. Aber was macht einen guten Honig wirklich aus. Wir haben das getestet.
ttr
0

3.500 feiern beim „Vielfalt in Concert“

Groß, klein, dick, dünn. Jung, alt, reich, arm. Schwarz, weiß, männlich, weiblich. Die Gesellschaft ist durchzogen von Unterschieden. Trotzdem  gibt’s zumindest eine Gemeinsamkeit in allen Unterschieden – wir sind Menschen. Verbinden statt Trennen, das Motto eines Open Air Konzerts in der Landeshauptstadt.
00000131-a9ca-7945-0511-eaaab4564c99
9 Jahre nach der Hochwasserkatastrophe
0

9 Jahre nach der Hochwasserkatastrophe

Es war im August 2002, als massive Wassermassen Oberösterreich überfluteten. Häuser wurden weggeschwemmt, ganze Landstriche standen unter Wasser, viele haben ihr Hab und Gut verloren. Der Sachschaden betrug damals zwei Milliarden Euro. Seither hat sich im Bereich Hochwasserschutz einiges getan: 360 Millionen Euro wurden in neue Dämme, Rückhaltebecken und Schutzwände investiert. Weitere Projekte sollen folgen, […]
atomkraft
AKWs zu lange am Netz
0

AKWs zu lange am Netz

Atomindustrie weltweit auf dem Rückzug. Trotzdem steigen die Gefahren weiter. Denn die geplante Laufzeit eines Atomkraftwerks von 30 Jahren wird immer wieder verlängert.
00000130-6508-bb8c-1c9d-50c8ba25d490
Angst vor EHEC steigt
0

Angst vor EHEC steigt

Die Verunsicherung unter den Konsumenten wird immer grösser. Salat, Tomaten, dann Gurken aus Spanien. Und seit heute die Sprossen. Der Träger des EHEC- Bakteriums bleibt weiter unbekannt. Gemüse aus der Region sei aber weiter unbedenklich, hiess es heute von Konsumentenschutz-Landesrat Rudi Anschober.
00000131-197e-c251-c295-05b9ad3adda1
Anschober rechnet mit 6000 neuen Solaranlagen pro Jahr
0

Anschober rechnet mit 6000 neuen Solaranlagen pro Jahr

Jährlich 6.000 neue Solarstromanlagen sollen durch das von der Regierung beschlossene Ökostromgesetz in Oberösterreich entstehen. Davon geht Energie- und Umweltlandesrat Rudi Anschober aus. Durch die Erhöhung der Fördertöpfe sei mit einem regelrechten Ausbau-Boom in Sachen Solarstrom und Windkraft zu rechnen. Mehr als 500 Millionen Euro sollen bis zum Jahr 2015 in Oberösterreich in Wind- und […]
altenheim_Fertig
Anschober verspricht Lösungen
0

Anschober verspricht Lösungen

Besuchsverbot in Altenheimen könnte gelockert werden, so Gesundheitsminister Rudi Anschober am Dienstag. Seit sechs Wochen dürfen Bewohner keinen Kontakt mit Angehörigen haben. Der Wunsch nach persönlichen Treffen steigt und damit auch der Druck auf die Regierung.
Anschober_Ministerium
Anschober will Ministerium reformieren
0

Anschober will Ministerium reformieren

Rund 100 Erlässe und Verordnungen hat das Gesundheitsministerium in den letzten Monaten der Coronakrise erlassen. Nach heftiger Kritik an der aktuellen Einreiseverordnung kündigt Minister Rudi Anschober nun eine Reform  des Gesundheitsministeriums an.
00000130-2ca6-f70d-1454-90b1cb4616a9
Atomgegnertreffen in Landshut/Bayern
0

Atomgegnertreffen in Landshut/Bayern

Zwei Wochen vor der Entscheidung der deutschen Bundesregierung über einen möglichen Atomausstieg wollen Gegner der nuklearen Energie an diesem Wochenenden noch einmal Druck auf die Politik machen. Geplant sind Demonstrationen in ganz Deutschland. In Landshut mit dabei wird auch eine Delegation aus Oberösterreich sein.
Corona_Lockerung
Ausgangsbeschränkungen enden am 1. Mai
0

Ausgangsbeschränkungen enden am 1. Mai

Seit Mitte März gelten in Österreich Ausgangsbeschränkungen. Ab 1. Mai werden sie nun gelockert. Sich mit Freunden zu treffen wird wieder möglich sein und seit heute weiß man auch, welche Regeln ab 15. Mai in der Gastronomie gelten.