Vollkraft


Ingrid Gailer- Stoppers schräge Welt zu Gast in der Linzer Grottenbahn

Redaktion: Nina Kraft | Kamera: Roman Weinzettl | Schnitt: Marlene Krewedl | Ort: Linz

Ja ihr Name alleine klingt schon wie Kunst pur. Ingrid Gailer-Stopper. Etwas schiaches zu malen, das käme für sie niemals in Frage. Bunt, schräg und kitschig solls sein und dafür verbringt die Künstlerin Stunden am Flohmarkt. Sie sammelt altes Spielzeug, das sie auf Leinwänden verewigt. Jetzt hat sie ihre aktuelle Ausstellung eröffnet. An einem ganz speziellen Ort, der bestimmt auch bei ihnen Kindheitserinnerungen weckt!

(Gesamt 58 , 1 heute)