Print Options:

Saibling auf Müllerin-Art

ergibt

Sendung vom 18.08.2018 mit Landeshauptmann Thomas Stelzer
 2 Saibling
 1 Zitrone unbehandelt
 1 Knoblauchzehe
 etwas Mehl
 etwas Öl
 Petersilie (Menge nach Belieben)
 250 g Butter
Für den Salat
 Blattsalate
 Tomaten
 anderes Gemüse nach Belieben
Für die Vinaigrette
 Essig
 Öl
 Salz
 Pfeffer
1

Den Fisch zunächst mit kaltem Wasser waschen und dann mit Küchenrolle außen und im Bauchraum trocken tupfen. Den Bauchraum salzen und pfeffern. Außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Dann in Mehl wenden.

2

In einer beschichteten Bratpfanne ca. 150 g Butter langsam erhitzen. Die Butter soll dabei nicht zu braun werden! Dann den Saibling in die Pfanne geben und auf beiden Seiten insgesamt ca. 15 – 18 Minuten braten, bis der Fisch knusprig und goldbraun ist. Beim Wenden darauf achten, dass die Fischhaut nicht einreißt.

3

Den fertigen Fisch auf einen am besten vorgewärmten Teller geben und mit Zitronensaft beträufeln. Petersilie fein hacken und über den Fisch streuen. Drei Zitronenscheiben dazugeben. Fertig.

Klassische Beilage: Petersilienerdäpfel
4

Heimische Erdäpfel ca. 20 - 25 Minuten in Salzwasser gar kochen. Anschließend schälen und vierteln. In einer Pfanne Butter zerlassen und die Erdäpfelstücke hineingeben und schwenken. Zum Schluss reichlich gehackte Petersilie darüber geben. Die fertigen Petersilienerdäpfel aus der Pfanne nehmen und entweder zum fertigen Fisch dazulegen oder in einer extra Schüssel anrichten. Fertig.

5

Dazu wird gerne auch ein frischer Blattsalat angerichtet.
Zu diesem Fisch-Klassiker passt am besten ein fruchtiger Grüner Veltliner oder Riesling.

Nutrition Facts

Portionsgrösse 2

Portionen 2