Klöster vergolden Knochen – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Barocker Brauch


Klöster vergolden Knochen

1600 bis 1750 – die Zeit des Barock. Gebäude, Kleidung, Kunst – typisch für diese Zeit ist, dass alles sehr prunkvoll war. Das galt natürlich auch für die Kirche. Alles was besonders verehrt wurde, wurde wortwörtlich in Gold gehüllt. Das damals entstanden Handwerk hat uns für unsere Serie „Fensterln“ ins Salzkammergut geführt.

(Gesamt 409 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren