Aus für heimischen Jausenradi – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Wegen Pestizid-Verbot


Aus für heimischen Jausenradi

Redaktion: Patrick Grünzweil | Kamera: LT1 Archiv | Schnitt: Tanja Stadlbauer |

Aus für heimischen Radi. Eine der beliebtesten Wurzn des Landes wird seit heuer nicht mehr in Oberösterreich angebaut. Das Problem: Die Maden der Kohlfliege fressen sich in die Rettichwurzn.

(Gesamt 100 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren