Milliarden-Schäden durch Geldwäsche – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Al Capones Erbe


Milliarden-Schäden durch Geldwäsche

Redaktion: Patrick Grünzweil | Kamera: Roland Hofer | Schnitt: Tanja Stadlbauer | Ort: Linz

Al Capone ist der berüchtigte amerikanische Verbrecher der 1920er und -30er Jahre. Er gilt als der Erfinder der Geldwäsche. Dafür hat er Waschsalons benutzt. Die brauchen Kriminelle heute nicht mehr. In Österreich werden Schätzungen zufolge pro Jahr 10 Milliarden € gewaschen. Die Täter verursachen dadurch enorme Schäden, nicht nur finanziell.

(Gesamt 220 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren