sparkasse
Pyjama-Banking boomt
0

Pyjama-Banking boomt

Schön anziehen, das Sparbuch einpacken und auf die Bank gehen. Diese Zeiten haben sich längst geändert. Mittlerweile werden die Bankgeschäfte im Pyjama auf der Couch erledigt. Das und die Coronakrise haben der Sparkasse Oberösterreich im Corona-Jahr Rekordnutzerzahlen beim Online-Banking beschert. Am Höhepunkt mit knapp 2 Millionen Log Ins pro Tag.
Zombieunternehemen
Zombiefirmen bedrohen unsere Wirtschaft
0

Zombiefirmen bedrohen unsere Wirtschaft

Damit haben wohl nur die wenigsten gerechnet: Die Zahl der Insolvenzen geht weiterhin stark zurück. 2021 soll es Prognosen zufolge 40% weniger Firmenpleiten geben als im Vorcoronjahr 2019. Ob und wie krank unsere Wirtschaft aktuell ist?
schilddrüse
„Es geht um 2.300 Jobs“
0

„Es geht um 2.300 Jobs“

Mitten in der größten Arbeits- und Wirtschaftskrise die OÖ seit dem 2. Weltkrieg erlebt hat, löst VW die Standort Garantie für das MAN Werk in Steyr. Eine Schockmeldung für Steyr im Oktober 2020. Der Oberösterreichische Landtag hat einen Tag vor der geplanten MAN Betriebsversammlung genau dort zum Thema Arbeit getagt.
BIZ_UP
Oberösterreicher gründen mehr
0

Oberösterreicher gründen mehr

Die Kunden bleiben aus, die Mitarbeiter müssen ins Home-Office, das Geschäft steht: 2020 hat viele Unternehmer schwer getroffen. Der Standortbericht für 2020 zeigt jetzt, wie stark. Auffallend: Trotz Rekord-Arbeitslosigkeit gabs mehr Neugründungen im Vorjahr.
Corona_Hilfen
Regierung macht 430 Millionen Euro locker
0

Regierung macht 430 Millionen Euro locker

430 Millionen Euro Hilfspaket für die Wirtschaft. Am Mittwoch hat die Bundesregierung neue Unterstützungen beschlossen und präsentiert. Vor allem für die ebsonderes von den Schließungen betroffenen Bereiche, wie Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport. So soll es etwa einen Kurzarbeiterbonsus + Trinkgeldersatz in der Höhe von insgesamt 1000 Euro geben.
OÖ Gespräch Coronajahr
1 Jahr Corona
0

1 Jahr Corona

Ein Jahr nach dem Beginn von Corona spricht Landeshauptmann Thomas Stelzer über Öffnungen und Impfungen.
Existenz Unternehmer
Jeder 7te Unternehmer ist gefährdet
0

Jeder 7te Unternehmer ist gefährdet

Droht den heimischen Betrieben trotz Wirtschaftshilfen die Pleite? Nun, zumindest jeder siebte Unternehmer sieht seine Existenz gefährdet, hat die Wirtschaftskammer herausgefunden. Aber – gerade jetzt brauche es Mut und Zuversicht. Denn es sei nun genau der richtige Zeitpunkt um die Wirtschaft wieder anzukurbeln.
Wirtschaft
Aufschwung könnte ab Sommer kommen
0

Aufschwung könnte ab Sommer kommen

Schon ab Sommer könnte es mit der Wirtschaft in Österreich bergauf gehen. So der Chef des Wirtschaftsforschungsinstitutes Christoph Badelt. Die Chance liegt auch für den Wirtschaftsforscher im Impfstoff
övp
OÖ kommt besser durch die Krise
0

OÖ kommt besser durch die Krise

Es wird in Oberösterreich keine Insolvenzwelle geben. Ab Mitte des Jahres wird die heimische Wirtschaft wieder wachsen. Weil Oberösterreich weniger Tourismus und Dienstleister hat, dafür aber mehr Industrie als andere Bundesländer, wird sich die Konjunktur schneller erholen. Das sagen zumindest die führenden Wirtschaftsforscher des Landes.
Liberale Klubabend
Euro ist gescheitert
0

Euro ist gescheitert

„Der größte Finanzcrash aller Zeiten steht unmittelbar bevor. In 2 Jahren gibt’s den Euro nicht mehr.“ Das glaubt zumindest der deutsche Volkswirt und Buchautor Markus Krall. Was dran ist an seiner Theorie? Patrick Grünzweil hat ihn getroffen.
vkb_fertig
„Lockdown bremst Weihnachtskonsum“
0

„Lockdown bremst Weihnachtskonsum“

Ausgangsbeschränkungen, Gastronomie und Hotellerie geschlossen. Die Zeit vor dem Advent wird für Österreichs Wirtschaft zu einer erneuten Herausforderung. Denn genau jetzt würden Firmenweihnachtsfeiern und Geschenkeshoppen für klingende Kassen sorgen. Was der Lockdown in der Vorweihnachtszeit bedeutet?
landtag1
„Müssen Arbeitsplätze halten“
0

„Müssen Arbeitsplätze halten“

Die Corona-Pandemie sorgt weltweit neben einer Gesundheitskrise auch für die größte Wirtschaftskrise sein Jahrzehnten. Auch bei uns in OÖ ist das deutlich spürbar. Wie kann die Wirtschaft wieder angekurbelt werden, wie Arbeitsplätze gehalten und  geschaffen werden? Mit diesen Fragen hat sich heute auch der OÖ Landtag beschäftigt.
helfenberg_fertig
„Corona trifft jeden anders“
0

„Corona trifft jeden anders“

Zugegeben, es kann kaum noch jemand hören. Corona. Wir sind alle davon betroffen. Indirekt, oder direkt. Einige Unternehmer straucheln, andere machen das Geschäft ihres Lebens. In Helfenberg im Mühlviertel treffen wir drei Unternehmer, deren Corona-Geschichten unterschiedlicher nicht sein könnten.
achleitner_fertig
„Anschobers Impfversprechen ist ein No-Go!“
0

„Anschobers Impfversprechen ist ein No-Go!“

Schön langsam kann die Wirtschaft wieder aufatmen. Nach katastrophalen 6 Monaten soll es nächstes wieder bergauf. Finanzexperten prognostizieren sogar einen Wirtschaftswachstum. Gesundheitsminister Rudi Anschober verspricht sogar eine Impfung ab Jänner 2021. Diese Ankündigung sorgt aber für Kritik.
KTM_Umsatzeinbußen_Corona
9,6 Mio Verlust für KTM
0

9,6 Mio Verlust für KTM

KTM-Hersteller schreibt 9,6 Millionen Euro Verlust. Im Vergleich- im selben Zeitraum 2019 waren es 29,3 Millionen Euro Gewinn. Schuld daran: der Corona Lockdown. Das gab die Pierer Mobility AG am Montag bekannt.
Steuerreform
350 € Entlastung pro Jahr
0

350 € Entlastung pro Jahr

Der Eingangssteuersatz wird gesenkt. Von 25 auf 20%. Wegen der Coronakrise tritt die Steuerreform schon ab September in Kraft und gilt auch rückwirkend mit Jahresanfang.
Rezession
Wirtschaft um 12,8% eingebrochen
0

Wirtschaft um 12,8% eingebrochen

Der Corona Lockdown hat eine Rezession historischen Ausmaßes verursacht. Konkret ist die Wirtschaft im zweiten Quartal um 12,8% gegenüber dem Vorjahr eingebrohen.
Sorge_Wirtschaft
OÖer bangen um Wirtschaft
0

OÖer bangen um Wirtschaft

Die Pandemie, der Shutdown, das Virus. Wir alle können’s nicht mehr hören, wir alle wollen so unbeschadet wie möglich aus der Situation rauskommen. Optimismus mittlerweile Fehlanzeige. Wir Oberösterreicher schauen sorgenvoll in die Zukunft, wenn’s um die Wirtschaft geht. Das hat eine Befragung von Spectra ergeben.
Bezirkstag_Achleitner
Unternehmen fahren Produktion hoch
0

Unternehmen fahren Produktion hoch

Spatenstich für eine neue Produktionshalle: In Zeiten wie diesen ein eher ungewöhnlicher Termin. Längst nicht in allen Branchen herrscht Stillstand. Die ersten Unternehmen fahren ihre Produktion wieder hoch und investieren. Ein bisschen Hoffnung in Krisenzeiten.  
Landesregierung
„Müssen schneller sein“
0

„Müssen schneller sein“

Was wird es wohl kosten, die Corona Krise zu überwinden? Beziffern kann den Schaden, den Corona in der heimischen Wirtschaft angerichtet hat derzeit niemand. Noch viel weniger die Folgekosten. Klar ist aber, die Erholung, auch die internationale, muss schnell gehen, vor allem, weil Oberösterreich ein Exportland ist. Helfen soll dabei eine Art Selbsthilfestrategie des Landes.
WKO
WKO schnürt 50 Millionen Paket
0

WKO schnürt 50 Millionen Paket

50 Millionen Euro. Das ist der Beitrag der OÖ Wirtschaftskammer zur Linderung der Schäden bei den heimischen Unternehmen in der Coronakrise. Oberösterreichs Wirtschaftskammerpräsidentin greift dabei auf Rücklagen zurück, verspricht Stundungen, und hat darüberhinaus aber auch konkrete Forderungen an die Bundesregierung.
wko_fertig
330.000 bangen um Job
0

330.000 bangen um Job

Es ist ein Fahren aus Sicht. Die oberösterreichische Wirtschaft kann  derzeit kaum planen oder vorhersagen, wie es weiter geht. Die WKOÖ fordert jetzt rasche Konjunkturpakete von der Bundesregierung zusätzlich zu den bereits zugesagten Hilfspaketen.
Haindl_Grutsch
„Nach Ostern öffnen!“
0

„Nach Ostern öffnen!“

Die Maßnahmen der Regierung müssen nach Ostern schrittweise zurückgenommen werden, die Wirtschaft muss wieder geöffnet werden, fordert einmal mehr der Geschäftsführer der Industriellenvereinigung in Oberösterreich Dr. Joachim Haindl-Grutsch.
VKB_Bank
Banken unterstützen Unternehmen
0

Banken unterstützen Unternehmen

Der Traum vom eigenen Unternehmen: Für viele Oberösterreicher löst sich der aktuell fast in Luft auf. Kaum jemand weiß, wie’s in und nach der Corona-Krise weitergehen soll. Banken übernehmen derzeit eine wichtige Rolle. Sie helfen nicht nur punkto Finanzierung. Sondern sind auch eine Sammelstelle für Informationen.
Schaller
„Wirtschaft kann sich erholen“
0

„Wirtschaft kann sich erholen“

„Die Wirtschaft kann sich erholen, wenn dieser Ausnahmezustand nicht länger als 2-3 Monate dauert“ so der Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Dr. Heinrich Schaller im ausführlichen Skype-Interview mit Dietmar Maier.