Rudi Anschober – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
117 Beiträge gefunden
anschober
Anschober will Vorträge halten
0

Anschober will Vorträge halten

Anschober macht Vorträge. Der im April dieses Jahres als Gesundheitsminister zurückgetretene Rudi Anschober kündigt eine neue berufliche Existenz an. Via Twitter verkündete der Grünen-Politiker, dass kommende Woche seine Vorträge zu Krisenprävention sowie Gesundheits- und sozialpolitischen Themen beginnen. Außerdem werde er als Autor tätig sein, so Anschober in dem Tweet
FFP2
„FFP2-Masken sollen 50 Cent kosten“
0

„FFP2-Masken sollen 50 Cent kosten“

Maske soll günstig sein. Ab 25.Jänner muss in Österreich statt des bisher ausreichenden Mund-Nasenschutz eine FFP2 Maske getragen werden. Der Selbstkostenpreis soll zwischen 50 Cent und einem Euro betragen. Verfügbar werden die Masken wohl frühestens Ende dieser Woche sein.
Freitesten
Lockdown bleibt bis 24.1.
0

Lockdown bleibt bis 24.1.

Österreich verlängert den Lockdown um eine Woche, also bis 24. Jänner. Ein sogenanntes frühzeitiges Freitesten ist nicht möglich, so Gesundheitsminister Rudi Anschober Montagvormittag. Grund dafür der Widerstand der Oppositionsparteien FPÖ, SPÖ und NEOS und die damit fehlende Mehrheit im Bundesrat, sowie die ohnehin zu hohen Corona-Infektionszahlen. Oberösterreich reagiert darauf und verschiebt die für 15.-17. Jänner […]
Handel Schule
“Bereiten uns auf Lockdown vor”
0

“Bereiten uns auf Lockdown vor”

Am Dienstag um Null Uhr ist also Beginn des zweiten harten Lockdowns. Sozusagen der Lockdown 2.0. Auf den ersten Blick ist das alles der Situation im März und April recht ähnlich. Doch es gibt Unterschiede. Wir haben uns angesehen, wie das in den Schulen und im Handel in den nächsten knapp drei Wochen sein wird.
Gesichtsvisier
„Aus“ für Face Shields
0

„Aus“ für Face Shields

Die so genannten „Face Shields“ stehen vor dem Aus. Diese, vor allem in der Gastronomie und bei Dienstleistern beliebten, durchsichtigen Gesichtsschilder würden zu wenig Schutz bieten, hört man aus dem Gesundheitsministerium.
Quarantaene_Verschaerft
Quarantäne wird strenger bewacht
0

Quarantäne wird strenger bewacht

Am heutigen 2.September sind in Österreich 3.415 aktiv mit Corona infizierte Fälle bekannt. Die Bundesregierung äußerte sich nach dem ersten Ministerrat nach der Sommerpause zur aktuellen Situation. Die erwarteten Verschärfungen wurden nicht angekündigt, sind sozusagen auf das Inkrafttreten der Coronaampel verschoben. Strengere Kontrollen wird es aber im Hinblick auf Verstöße gegen verhängte Quarantänemaßnahmen geben.
Corona_Anstieg
Corona-Patienten werden immer jünger
0

Corona-Patienten werden immer jünger

Seit Montag ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle österreichweit auf 23.829 gestiegen. Alleine in Oberösterreich gab’s im Vergleich zu Montagvormittag 37 neue Corona-Infektionen. Besonders auffallend: die positiv Getesteten werden immer jünger.
Kurzarbeit
Phase III läuft bis 31.März
0

Phase III läuft bis 31.März

Das Modell der Kurzarbeit hat vielen in Österreich den Job gerettet. Nun läuft die zweite Phase mit Ende September aber aus. Im Ministerrat wurde heute daher Phase 3 beschlossen. Sie läuft ein halbes Jahr, und dabei wird die Mindestarbeitszeit auf 30% angehoben.
Anschober_Ministerium
Anschober will Ministerium reformieren
0

Anschober will Ministerium reformieren

Rund 100 Erlässe und Verordnungen hat das Gesundheitsministerium in den letzten Monaten der Coronakrise erlassen. Nach heftiger Kritik an der aktuellen Einreiseverordnung kündigt Minister Rudi Anschober nun eine Reform  des Gesundheitsministeriums an.
Ausgangssperre
„Ausgangsverbote waren rechtswidrig“
0

„Ausgangsverbote waren rechtswidrig“

Die Corona-Ausgangsverbote waren teilweise rechtswidrig, diese Entscheidung hat der Verfassungsgerichtshof am Mittwoch veröffentlicht. Denn in der Verordnung vom 15. März hat Gesundheitsminister Rudi Anschober das Betreten öffentlicher Orte allgemein verboten.
Covid_Sport_Lockerung
Das sind die neuen Lockerungen
0

Das sind die neuen Lockerungen

Nach dem Ministerrat am Mittwoch traten heute Bundeskanzler Kurz und drei seiner Minister vor die Presse um weitere Lockerungen bekanntzugeben. Während sich weltweit pro Tag immer noch 150.000 Menschen mit dem Coronavirus infizieren, gibt es aktuell lediglich 474 Erkrankte in Österreich. Zeit also um einige Maßnahmen ab kommendem Mittwoch zurückzunehmen.
Sitebar