Impfdrängler
Kurz kritisiert Impf-Drängler
0

Kurz kritisiert Impf-Drängler

„Es ist moralisch enttäuschend“, kritisiert Bundeskanzler Sebastian Kurz. Er hat Null Verständnis, dass sich immer mehr Bürgermeister, deren Stellvertreter oder Amtsleiter im Zuge von Impfungen in Seniorenheimen vorgedrängt haben.
FFP2
„FFP2-Masken sollen 50 Cent kosten“
0

„FFP2-Masken sollen 50 Cent kosten“

Maske soll günstig sein. Ab 25.Jänner muss in Österreich statt des bisher ausreichenden Mund-Nasenschutz eine FFP2 Maske getragen werden. Der Selbstkostenpreis soll zwischen 50 Cent und einem Euro betragen. Verfügbar werden die Masken wohl frühestens Ende dieser Woche sein.
Ski_verbot
Öffnen Skigebiete erst im Jänner?
0

Öffnen Skigebiete erst im Jänner?

Aufregung um Skiverbot. Sowohl Italien als auch Bayern, allen voran Ministerpräsident Markus Söder, verlangen, dass in ganz Europa wegene der Corona-Pandemie die Skilifte bis Mitte Jänner stillstehen.
Handel Schule
„Bereiten uns auf Lockdown vor“
0

„Bereiten uns auf Lockdown vor“

Am Dienstag um Null Uhr ist also Beginn des zweiten harten Lockdowns. Sozusagen der Lockdown 2.0. Auf den ersten Blick ist das alles der Situation im März und April recht ähnlich. Doch es gibt Unterschiede. Wir haben uns angesehen, wie das in den Schulen und im Handel in den nächsten knapp drei Wochen sein wird.
LockdownNo2
0

Zweiter Lockdown ab Dienstag

Nach den alarmierenden Infektionszahlen der letzten Woche verkündete die Bundesregierung Samstagnachmittag weitreichende Corona Maßnahmen für ganz Österreich.
Tech_Uni_Kurz_2
Kurz & Faßmann konkretisieren Uni-Pläne
0

Kurz & Faßmann konkretisieren Uni-Pläne

Schön langsam wird die neue Technische Universität Oberösterreich konkreter. Jetzt haben sich Bund und Land auf einen weiteren Fahrplan geeinigt. Dazu waren Sebastian Kurz und Bildungsminsiter Heinz Fassmann in Linz. Ziel ist es, dass bis 2023 die ersten Studierenden die neue Uni betreten. 
MAN_Kurz
Kurz schaltet sich bei MAN ein
0

Kurz schaltet sich bei MAN ein

„MAN braucht diese Restrukturierung.“ Mit diesen Worten rechtfertigt der Konzernchef von Volkswagen, zu dem auch MAN gehört, die Kündigung von insgesamt 9.500 Mitarbeitern. 2.300 von ihnen sind im Werk in Steyr beschäftigt.
Corona_Winter
Skigebiete bleiben offen
0

Skigebiete bleiben offen

Schulen und Skigebiete sollen im Winter offenbleiben, das hat Bundeskanzler Sebastian Kurz am Dienstag bei einem Besuch in Ljubljana angekündigt.
Quarantaene_Verschaerft
Quarantäne wird strenger bewacht
0

Quarantäne wird strenger bewacht

Am heutigen 2.September sind in Österreich 3.415 aktiv mit Corona infizierte Fälle bekannt. Die Bundesregierung äußerte sich nach dem ersten Ministerrat nach der Sommerpause zur aktuellen Situation. Die erwarteten Verschärfungen wurden nicht angekündigt, sind sozusagen auf das Inkrafttreten der Coronaampel verschoben. Strengere Kontrollen wird es aber im Hinblick auf Verstöße gegen verhängte Quarantänemaßnahmen geben.
maske_fertig
Masken sind zurück
0

Masken sind zurück

Die Masken sind zurück. Ab Freitag wird der Mund Nasen- Schutz österreichweit in Supermärkte, Banken und Postfilialen wieder Pflicht. Notwendig ist das wegen der steigenden Infektionszahlen.
Corona_Maskenpflicht
Kommt Maske zurück?
0

Kommt Maske zurück?

Die Entscheidung über die Maskenpflicht wird erst am Dienstag fallen. Grund dafür: Bundeskanzler Sebastian Kurz muss noch beim EU-Gipfel in Brüssel bleiben. Am Montag will Kurz noch eine Telefonkonferenz mit Vizekanzler Kogler, Gesundheitsminister Anschober und Innenminister Nehammer abhalten.
Covid_Sport_Lockerung
Das sind die neuen Lockerungen
0

Das sind die neuen Lockerungen

Nach dem Ministerrat am Mittwoch traten heute Bundeskanzler Kurz und drei seiner Minister vor die Presse um weitere Lockerungen bekanntzugeben. Während sich weltweit pro Tag immer noch 150.000 Menschen mit dem Coronavirus infizieren, gibt es aktuell lediglich 474 Erkrankte in Österreich. Zeit also um einige Maßnahmen ab kommendem Mittwoch zurückzunehmen.
Reguerungssitzung
50 Milliarden gegen die Wirtschaftskrise
0

50 Milliarden gegen die Wirtschaftskrise

„Die Weltwirtschaftskrise macht auch um Österreich keinen Bogen“, so Bundeskanzler Sebastian Kurz heute nach der zweitägigen Regierungsklausur. Durch zahlreiche Maßnahmen sollen Menschen und Unternehmen im Land unterstützt werden. Rund 50 Milliarden Euro wird die Bundesregierung dafür aufwenden.
Lockerungen_Corona
Maskenpflicht fällt
0

Maskenpflicht fällt

Die von vielen erhofften Lockerungen treten in gut zwei Wochen in Kraft. Ab 15.Juni fällt bis auf wenige Ausnahmen die Maskenpflicht. Dazu wird die Sperrstunde von 23 auf 1 Uhr verlängert. Bundeskanzler Kurz spricht von weniger Regeln und mehr Eigenverantwortung.  
kurz_fertig
„Bundesländer dürfen nachschärfen“
0

„Bundesländer dürfen nachschärfen“

Corona-Regeln sollen vereinfacht werden. Konkret bedeutet das, es soll weniger aber dafür klarere Regeln geben. „Es braucht mehr Fokus auf Eigenverantwortung und Hausverstand“, so Bundeskanzler Kurz am Dienstag.
Kurz_Linz
Bund will Konsum fördern
0

Bund will Konsum fördern

Ein zweiter Shutdown wäre in Oberösterreich schwer zu verdauen, meint Landeshauptmann Thomas Stelzer. Er hat gestern mit dem Bundeskanzler um Steuererleichterungen für die Unternehmen und ihre Angestellten verhandelt.
Kurz
„Sind auf dem Weg zur Normalität“
0

„Sind auf dem Weg zur Normalität“

Bund übernimmt einen Teil der Corona-Kosten. Allein in Oberösterreich sind bis Ende April rund 50 Millionen Euro angefallen. Etwa für Testungen oder Schutzkleidung. Ein konkretes Paket soll kommende Woche fixiert werden, heißt es bei der Landeshauptleutekonferenz am Freitagnachmittag in Linz.
Gastropaket_3
Regierung schnürt „Wirtepaket“
0

Regierung schnürt „Wirtepaket“

Rund 500 Millionen schwer wurde heute das von der Bundesregierung angekündigte Wirtepaket vorgestellt. Vor allem mit Steuersenkungen soll die Gastronomie, die ab kommenden Freitag wieder öffnen darf, angekurbelt werden.
update_fertig
Kickl attackiert Kurz für Corona-Politik
0

Kickl attackiert Kurz für Corona-Politik

Die aktuelle Zahlen dürfen durchaus Anlass zu Optimismus geben. Zwei Wochen nach dem teilweise Öffnen von Geschäften zeigt die epidemiologische Kurve immer noch einen guten Verlauf. Der Höhepunkt mit den meisten Corona-Infizierten war zwischen 23. und 27.März. Seither gehen die Neuerkrankungen immer weiter zurück. Auch nach dem 14.April, dem ersten Tag der Lockerungen.