Finanzminister will KESt abschaffen – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
Steuerfreie Aktiengewinne


Finanzminister will KESt abschaffen

Redaktion: Wolfgang Irrer | Kamera: LT1 Archiv und Peter Weishäupl | Schnitt: Wolfgang Irrer | Ort: Linz

Macht man mit Wertpapieren einen Gewinn, muss dieser versteuert werden. Bedeutet, 27,5 % KESt – also Kapitalertragssteuer. Finanzminister Magnus Brunner möchte das ändern. Er kann sich ein Vorsorgemodell vorstellen, mit dem Kursgewinne steuerfrei lukriert werden.

(Gesamt 153 , 1 heute)

Das könnte dich interessieren