.insertAfter('.sticky-menu .cactus-header-search-form');

OÖ Essen lockt

Linzer Torte, Knödel, Traunsee-Fische. Oberösterreich hat kulinarisch eine Menge zu bieten. Das entdecken auch immer mehr Touristen und kommen ins Bundesland zum Schlemmen.

Star Aufgebot im Brucknerhaus

Mit 18 Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften zählt er zu den erfolgreichsten Sportlern Österreichs. Der nordischen Kombinierer Felix Gottwald. Er war aber nicht die einzige Sport Größe, Freitagabend bei der Gala-Nacht des Sports.

Karrierestart von Vincent Kriechmayr

18 Jahre nach Hannes Trinkl haben wir in Oberösterreich wieder einen WM Medaillenträger. Vincent Kriechmayr holte im schwedischen Aare bei den Skiweltmeisterschaften Silber im Super G und Bronze in der Abfahrt. Wir waren genau dort wo er das Rennfahren gelernt hat.

OÖ Wirtschaftsmotor brummt

Gleich in seinem ersten Jahr als Wirtschaftslandesrat darf Markus Achleitner über hervorragende Zahlen im Oberösterreichischen Konjunktur- und Wirtschaftsreport freuen.

Die besten Sportler des Landes

Sie gehört zu den größten Nachwuchstalenten Österreichs. Die Linzer Leichtathletin Susanne Walli. Die 22-Jährige wurde vergangene Woche ausgezeichnet. Neben weiteren Oberösterreichischen Top-Sportlern und die sind gerade in Höchstform.

Leichtathletik Elite kommt nach Linz

Leichtathletik Weltelite kommt nach Linz zum „Gugl Meeting Indoor“ am 9. Februar in der Tipsarena.

Arbeitsplatz in der Cyber-Kriegs-Zone

Sein Arbeitsplatz ist eine Kriegszone. Er wird mehrere tausend Mal in der Sekunde attackiert. Seine einzige Waffe ist der Computer. Der Oberösterreicher Gerhard Eschelbeck zählt zu den 25 einflussreichsten Informatikern der Welt. Am Montag wurde er für sein Lebenswerk geehrt.   Foto: Google

Wels ist Innovations-Stadt

Die Titel sind so komplex, dass ein Laie sie kaum versteht, die Inhalte hochwissenschaftlich. Rund 600 Studenten pro Jahr schließen an der FH Wels ihr Studium ab. Für die besten Masterarbeiten gab´s auch heuer wieder den FH Innovation Award.   Foto: FH Wels

Wiener sollen in OÖ arbeiten

66.000 Arbeitsplätze. Der Bezirk Linz Land zählt zu den wirtschaftsstärksten Regionen Österreichs. Aber auch hier gehen die Arbeitskräfte aus. Jetzt soll ein Oberösterreich Büro die Wiener dazu bewegen die leeren Plätze in unserem Bundesland zu füllen. Eine Perspektive auch für die Wirtschaft in Linz Land.

OÖ wirbt Wiener ab

Oberösterreich wirbt Fachkräfte aus Wien an. Heimische Unternehmen suchen derzeit rund 30.000 Fachkräfte. Gleichzeitig ist die Arbeitslosigkeit in der Bundeshauptstadt mit 13,5 % im Dezember die Höchste in ganz Österreich.

Manege frei beim KV Ball

Es ist der Ball der Bälle, darum sind wir beim Ball des Kaufmännischen Vereins auch immer vertreten. Die schönsten Bilder, wer sich heuer zum Clown gemacht hat und wer den Zirkusdirektor spielt. Manege frei im Cirque du Palais.

Wieviel bleibt uns übrig?

Weniger Einkommenssteuer, weniger Krankenkassenbeiträge und dafür mehr Geld zum Ausgeben. Die nächste Steuerreform verspricht genau das. Diese Woche wurde in St. Wolfgang dazu weiterverhandelt. Denn OÖ erhofft sich von der Steuerreform einiges: Sie soll das Wirtschaftswachstum noch pushen.

3.000 Fachkräfte fehlen

3.000 IT-Fachkräfte fehlen. Digital fitte Menschen, werden mittlerweile in jeder Branche gebraucht. In den kommenden Jahren, wird der Bedarf weiter wachsen.

8 von 10 Unternehmen suchen

Oberösterreich gehen die Fachkräfte aus. Ein Fakt, der schon lange bekannt ist und die Lage spitzt sich immer mehr zu. Wie es in den Unternehmen wirklich aussieht. Die OÖVP bei einem Lokalaugenschein im Innviertel.

Die Highlights der Jännerrallye

Dieses Wochenende wäre es wohl unmöglich gewesen, die Jännerrallye zu fahren. Es liegt einfach zu viel Schnee im Mühlviertel. Doch letzte Woche waren die Bedingungen perfekt für eine richtige Winterrallye, die vom erst 23-jährigen Mauthausner Julian Wagner gewonnen wurde. Die anderen Teilnehmer hatten Reifen, Julian offenbar Flügel.

OÖ Skigebiete gesperrt

Lawinenwarnstufe fünf, das gab es in Oberösterreich noch nie. Ausnahmesituation in den Skigebieten im Süden des Landes. Ganz wichtig daher – wenn Sie Skifahren, bleiben Sie bitte auf den markierten Pisten und gehen Sie auf keinen Fall ins freie Gelände. Sie riskieren dabei Ihr Leben.

Wolken am Konjunkturhimmel

2018 wird wohl als Rekordjahr in die Geschichte der heimischen Wirtschaft eingehen. Selten zuvor ging es ihr so gut, noch seltener fehlten ihr so viele Arbeitskräfte. 2019 wird herausfordernd, am Konjunkturhimmel ziehen erste Wolken auf. Beim Wirtschaftsbund Neujahrsempfang herrschte vor allem eines – keine Panik.

Weltelite gastiert in OÖ

FIS-Skisprung Weltcup der Damen am 2. und 3. Februar in der Skisprungarena in Hinzenbach im Bezirk Eferding. Trotz der momentanen Schneesituation laufen die Schneekanonen auf Vollbetrieb. Die Veranstalter wollen nach der letztjährigen Zwangsabsage wegen Schneemangel kein Risiko eingehen…

Mit 280 PS durch den Tiefschnee

Erstmals nach vielen Jahren gab es jede Menge Schnee bei der Lietz-Sport Jännerrallye presented by LT1. 52 Teams kämpften um den Titel 2019. Als Favoriten galten die Wagner-Brüder Simon und Julian, sowie Hermann Neubauer, der Staatsmeister von 2016. Gefahren wurden 15 Sonderprüfungen mit insgesamt 200 Rallyekilometern im Mühlviertel.

Rekordjahr für OÖ

Tourismus-Rekordjahr. Mehr als 3 Millionen Ankünfte und über 8 Millionen Nächtigungen waren es 2018 in Oberösterreich. Damit sind die Ankünfte in den letzten 5 Jahren um gut ein Viertel gestiegen.   Foto: TVL

Wirtschaftslandesrat gibt erste Pressekonferenz

Antritts-Pressekonferenz Markus Achleitner. Als Nachfolger von Michael Strugl hat der bisherige Eurothermenchef nun das als Standortressort bezeichnete Aufgabengebiet mit der Schwerpunkt Wirtschaft.

Haberlander als erste Frau

Die letzte Landtagssitzung des Jahres 2018 war eine in mehrfacher Hinsicht besondere. Zum einen wurde ein Budget ohne neue Schulden beschlossen, zum anderen erstmals in Oberösterreich eine Frau als Stellvertreterin des Landeshauptmannes gewählt, und schließlich ein neuer Landesrat für das Standortressort angelobt. Foto: Stinglmayr/Land OÖ

Strugl geht mit Freude und Wehmut

Michael Strugl verlässt mit Jahresende die OÖ Landesregierung. 5 ½ Jahre lang war er Landesrat. Extra für ihn wurde das so genannte Standort-Ressort geschaffen.   Foto: michael-strugl.at

Bademeister der Nation geht

1823 Bad Ischl, 1827 Bad Hall und 1918, nach einer missglückten Ölbohrung, Bad Schallerbach. Die drei Thermenstandorte Oberösterreichs haben eine lange Geschichte und sind heute der größte und wahrscheinlich erfolgreichste Tourismusbetrieb des Landes. Der Chef geht jetzt und zieht zum Abschied Bilanz.

„Gehe, wenn es am Schönsten ist“

Vor 3 Jahren war die wirtschaftliche Stimmung im Keller. Hohe Auflagen schreckten Investoren ab. Das schwache Wirtschaftswachstum trug sein übriges dazu bei. Heute ist davon keine Rede mehr. Der Konjunkturmotor läuft wieder. Dementsprechend zufrieden ist Wirtschaftslandesrat Michael Strugl. Sein Abschied aus der Politik fällt dadurch leichter, wie er sagt.

Wasser statt Erdöl

Es war eigentlich Erdöl, nach dem vor genau 100 Jahren in Bad Schallerbach gebohrt wurde. Gefunden hat man Wasser, 37 Grad warm und mit Schwefel versetzt. Daraus ist die meist besuchte Therme Österreichs geworden.

Relaxen auf Hoteldach

Ein Wellnessbereich auf dem Dach – an sich nichts Neues, vor allem nicht, wenn neu gebaut wird. Ein neuer Wellnessbereich auf dem Dach eines Hotels, das 1974 gebaut wurde, das fordert Architekten und Statiker.  Ein sozusagen krönender Abschluss der oberösterreichischen Thermen Offensive.

Wellnessen am Arbeitsplatz

Ernährungsberatung, Stressbewältigung oder gemeinsam mit dem Chef zum Yoga. Immer mehr Unternehmen wissen, ein gesunder Arbeitsplatz spart Geld. Krankenstände sind in den letzten Jahren pro Person von 15 auf 12 Tage gesunken. Wie fit Mitarbeiter heute sind, zeigen Oberösterreichs Vorzeigebetriebe. 3 davon wurden mit dem OÖ Gesundheitspreis ausgezeichnet.

80.000 müssen sich entscheiden

Was willst du einmal werden? Diese Frage kennen wir von Kindheitstagen an. Wenns dann wirklich ernst wird und das Ende der Schule naht, wissen viele Jugendlich doch nicht so genau in welche Richtung es gehen soll. Österreichs größte Berufsmesse, Jugend und Beruf und Wels soll sie dabei unterstützen.

Neuer Look für Stockinger

Wenn man eine Frau ins Möbelhaus schickt, was passiert dann? Genau sie kommt mit mehr nach Hause als notwendig wäre. Gastronom Thomas Stockinger aus Ansfelden weiß es. Bei ihm wurde daraus eine neue Gaststube.