AMAG – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
8 Beiträge gefunden
amag
Alu-Schrott ersetzt Tonerde
0

Alu-Schrott ersetzt Tonerde

Kein Erdöl und keine Tonerde: Oberösterreich fehlen die Rohstoffe zum Produzieren von Kunststoff und Alu. Bis jetzt. Die Industriebetriebe haben etwas Neues entdeckt: Schrott. Der braucht weniger Strom und ist fast unbegrenzt vorhanden.
AMAG
Aluminium wird klimaneutral
0

Aluminium wird klimaneutral

Ohne Aluminium sähe unser Alltag anders aus: Kein Haus, kein Auto, keine Küchengeräte. Das Problem: Das Material ist ein echter Energiefresser. Aluminium klimafreundlich herstellen: fast unmöglich. AMAG in Ranshofen will es trotzdem schaffen.
111 pv
AMAG baut Mega-Photovoltaikanlage
0

AMAG baut Mega-Photovoltaikanlage

AMAG errichtet größte Aufdach-Photovoltaik-Anlage Österreichs. Ende des Jahres soll die Anlage auf den Dächern des Innviertler Aluminiumspezialisten fertiggestellt werden. Mit einer Fläche so groß wie acht Fußballfelder werden 6,7 GWh Strom pro Jahr erzeugt. Umgerechnet der Jahresenergieverbrauch von 1.700 Haushalten. Laut AMAG Vorstandsvorsitzenden Gerald Mayer soll mit diesem Großprojekt ein Beitrag zur Klimaneutralität geleistet werden. […]
Amag_IV
AMAG fliegt ins All
0

AMAG fliegt ins All

Die AMAG aus Ranshofen ist schon jetzt einer der größten Aluminiumproduzenten Europas. Europa ist aber mittlerweile nicht mehr genug. Denn die AMAG hat sich bei einem Raumfahrtunternehmen beteiligt und fliegt damit schon bald ins Weltall.
Mädchen_AMAG
Mädels drängen in Technik
0

Mädels drängen in Technik

Und plötzlich ist er da: Der Wechsel vom Kind zum Erwachsenen. Die 14, 15-Jährigen im Land wissen jetzt wovon wir sprechen. Den Pflichtschulabschluss in der Tasche müssen sie über ihr weiteres berufliches Leben entscheiden. Wir haben zwei 14-Jährige bei der Berufswahl begleitet – mit überraschendem Ergebnis.
amag
Mekka für Aluminium-Fans
0

Mekka für Aluminium-Fans

Was für Stars die Pariser Fashion Week ist, das ist für das Alu-Gewerbe die weltgrößte Aluminiummesse in Düsseldorf. Wer zur Branche gehört, der sollte sich hier blicken lassen. Denn auf der Messe dreht sich alles ums zweitwichtigste Metall der Erde. Foto: aluminium-messe.com