AMS – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
35 Beiträge gefunden
ams
AMS sperrt Arbeitslosengeld
0

AMS sperrt Arbeitslosengeld

Das AMS kann Impfverweigerern das Arbeitslosengeld streichen. Diese Weisung hat Arbeitsminister Martin Kocher von der ÖVP erteilt. Wer einen Job ablehnt, weil er dafür geimpft sein muss, der bekommt kein Geld mehr. Eine vom Arbeitgeber geforderte Impfung gelte als zumutbar, sagt das Arbeitsministerium.
Arbeitslose_Q2_111
Arbeitslosigkeit liegt bei 4,3%
0

Arbeitslosigkeit liegt bei 4,3%

Arbeitslosigkeit sinkt weiter. Im Juni hatten 685.000 Menschen einen Job. 30.660 waren auf Arbeitssuche, das entspricht einer Quote von 4,3%. Verglichen mit dem Juni 2019 sind ist das ein Plus von 0,3%. Vergleicht man das Vorjahr, wo 6,4% in Oberösterreich auf Jobsuche waren, ist es ein deutlicher Rückgang.
Schnuppern_für_Erwachsene
Schnuppern für Erwachsene
0

Schnuppern für Erwachsene

Ein paar Tage lang Schnuppern und dabei herausfinden ob ein Job für einen passt oder nicht. Was bei Jugendlichen auf Lehrstellensuche seit vielen Jahren Routine ist, soll jetzt auch Erwachsenen helfen. Dort heißt es Arbeitserprobung und soll Jobsuchende und Firmen zusammenbringen. Das Modell hat sich in Oberösterreich bewährt und soll jetzt ausgebaut werden.
arbeitslos
Zahl der Arbeitslosen sinkt endlich
0

Zahl der Arbeitslosen sinkt endlich

Weniger Arbeitslose in Österreich. Noch am ersten März war mehr als eine halbe Million Österreicher auf Jobsuche. Mit Stand von heute Dienstag sind derzeit 393.500 Personen beim AMS arbeitslos gemeldet. Und damit liege die Zahl erstmals wieder unter 400.000 sagt Arbeitsminister Martin Kocher am Dienstag. Damit sind 12.200 Arbeitslose in Österreich weniger als noch vergangene […]
ams
“Uns fehlen qualifizierte Arbeitskräfte”
0

“Uns fehlen qualifizierte Arbeitskräfte”

Corona wirkt sich aber natürlich vor allem auch am Arbeitsmarkt aus. Zählt man jene Menschen die arbeitslos sind, und jene die sich in Kurzarbeit befinden zusammen, so kommt man auf knapp eine Million Frauen, Männer und Jugendliche, die derzeit keinen Fulltime-Job haben, und über ein entsprechend geringeres Einkommen verfügen.
AMS
„Müssen Arbeitslose wieder beschäftigen“
0

„Müssen Arbeitslose wieder beschäftigen“

„Das Gute an der derzeitigen Situation ist, dass die Krise ein Ablaufdatum hat“, so Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner bei der Präsentation eines Aus- und Weiterbildungspakets, das helfen soll, Arbeitslose schneller wieder in Beschäftigung zu bringen. Auch wenn Oberösterreich im Bundesländervergleich bei der Arbeitslosigkeit besser da steht als andere, das Land muss tief in die Tasche greifen.
Arbeitslosigkeit
„Arbeitslosengeld muss erhöht werden“
0

„Arbeitslosengeld muss erhöht werden“

Aus der Gesundheitskrise darf keine dauerhafte Sozialkrise werden. So die heutige Mahnung von Oberösterreichs SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer. 1 Million Mensch in Österreich wären aktuell in Kurzarbeit oder arbeitslos, so die Soziallandesrätin. Das durchschnittliche Arbeitslosengeld in Österreich beträgt 970 Euro, so die ehemalige AMS-Chefin. Das sei deutlich zu wenig. Für die Arbeitslosen unter den über 50-Jährigen will […]
lockdown
Stiftung soll Kündigungswelle stoppen
0

Stiftung soll Kündigungswelle stoppen

Die Situation am Arbeitsmarkt bleibt angespannt. 40.000 Arbeitslose, 40.000 in Kurzarbeit. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: Aufgrund des zweiten Lockdowns drohen weitere Insolvenzen und Kündigunswellen. Entlastung soll jetzt eine sogenannte Zukunftsstiftung bringen. Was das ist und wem sie genau hilft. Patrick Grünzweil
AMS
OÖ im Comeback Modus
0

OÖ im Comeback Modus

Man weiß, dass man nichts weiß. So könnte man derzeit die weiteren Entwicklungen am Arbeitsmarkt vorhersagen. Im Moment sieht es gut aus, die Arbeitslosenzahlen sinken, in OÖ sind fast so viele Menschen wieder in Arbeit wie vor Corona. Wie es im Herbst aussehen wird, das trauen sich nicht einmal die Experten zu sagen. Einig sind […]
AMS
„Lage spitzt sich zu“
0

„Lage spitzt sich zu“

45.000 Arbeitslose Oberösterreicher im Monat Juni meldet das AMS Mittwoch Vormittag. Zwar um 15.000 weniger als noch im Mai. Aber trotzdem um zwei Drittel mehr als im Juni des Vorjahres. Zudem läuft die Kurzarbeit im Herbst aus und für viele Unternehmer ist längst klar. Alle Mitarbeiter werden sie nicht zurückholen können. Patrick Grünzweil
Sitebar