wirtschaft
„Schlimmstes Jahr seit dem 2. Weltkrieg“
0

„Schlimmstes Jahr seit dem 2. Weltkrieg“

Was kommt nach der Kurzarbeit? Wie helfen Bund und Land den Arbeitslosen? Was wird aus der Jugend? In der Wirtschaft sind nach einem Jahr Corona viele Fragen offen. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bundesminister Martin Kocher haben im OÖ Gespräch versucht, Antworten zu geben. Soviel steht fest, jeder Arbeitslose ist beiden einer zu viel.    
Neuburger
Kräuterseitlinge aus dem Mühlviertel
0

Kräuterseitlinge aus dem Mühlviertel

Jetzt geht’s zum deftigen Essen ins Mühlviertel. Zur Firma Neuburger. Wobei deftig hier schon länger nicht mehr stimmt. Denn die Ulrichsberger haben sich mittlerweile ein zweites Standbein im fleischlosen Bereich aufgebaut. Patrick Grünzweil beim Betriebsbesuch dort, wo das Wort Leberkäse strengstens verboten ist.
ams
„Uns fehlen qualifizierte Arbeitskräfte“
0

„Uns fehlen qualifizierte Arbeitskräfte“

Corona wirkt sich aber natürlich vor allem auch am Arbeitsmarkt aus. Zählt man jene Menschen die arbeitslos sind, und jene die sich in Kurzarbeit befinden zusammen, so kommt man auf knapp eine Million Frauen, Männer und Jugendliche, die derzeit keinen Fulltime-Job haben, und über ein entsprechend geringeres Einkommen verfügen.
övp
OÖ kommt besser durch die Krise
0

OÖ kommt besser durch die Krise

Es wird in Oberösterreich keine Insolvenzwelle geben. Ab Mitte des Jahres wird die heimische Wirtschaft wieder wachsen. Weil Oberösterreich weniger Tourismus und Dienstleister hat, dafür aber mehr Industrie als andere Bundesländer, wird sich die Konjunktur schneller erholen. Das sagen zumindest die führenden Wirtschaftsforscher des Landes.
techniker
Industrie sucht 10.000 Arbeitskräfte
0

Industrie sucht 10.000 Arbeitskräfte

Microsoft, Apple, Amazon oder Google. Es sind die wertvollsten Unternehmen der Welt. Und alle aus dem Bereich IT. Ein Ende der Internetära ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil. Diese Giganten aus Amerika wachsen jährlich noch immer um bis zu 20% und mehr. Damit auch Oberösterreich künftig hier mithalten kann muss sich einiges tun. Vor […]
Arbeitslos
Arbeitslosigkeit bleibt hoch
0

Arbeitslosigkeit bleibt hoch

Die Arbeitslosigkeit bleibt weiterhin hoch. Im Dezember waren allein in Oberösterreich 52.100 Personen ohne Job, das ist um 1/5 mehr als im Jahr davor. Besonders betroffen sind Gastronomie und Hotellerie. Aber auch im Handel und der Produktion sind derzeit deutlich mehr Arbeitslose. Mit 7,3 Prozent hat Oberösterreich aber immer noch die niedrigste Arbeitslosenquote des Landes.
lockdown
Stiftung soll Kündigungswelle stoppen
0

Stiftung soll Kündigungswelle stoppen

Die Situation am Arbeitsmarkt bleibt angespannt. 40.000 Arbeitslose, 40.000 in Kurzarbeit. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: Aufgrund des zweiten Lockdowns drohen weitere Insolvenzen und Kündigunswellen. Entlastung soll jetzt eine sogenannte Zukunftsstiftung bringen. Was das ist und wem sie genau hilft. Patrick Grünzweil
AMS
„Lage spitzt sich zu“
0

„Lage spitzt sich zu“

45.000 Arbeitslose Oberösterreicher im Monat Juni meldet das AMS Mittwoch Vormittag. Zwar um 15.000 weniger als noch im Mai. Aber trotzdem um zwei Drittel mehr als im Juni des Vorjahres. Zudem läuft die Kurzarbeit im Herbst aus und für viele Unternehmer ist längst klar. Alle Mitarbeiter werden sie nicht zurückholen können. Patrick Grünzweil
ams_fertig
51.000 Oberösterreicher ohne Job
0

51.000 Oberösterreicher ohne Job

Rund 51.000 Menschen sind derzeit in Oberösterreich ohne Job. Damit um 6.700 weniger als noch im April. Dennoch ist das ein sehr hohes Niveau. Am stärksten betroffen sind unter 25-Jährige und über 50-Jährige.
AMS
Zahlen stabilisieren sich
0

Zahlen stabilisieren sich

Die Arbeitslosigkeit bleibt auf Rekordstand. Allein in Oberösterreich waren im April über 58.000 Menschen ohne Job. Damit doppelt so viel als noch im Vorjahr.
arbeitslosigkeit_final
Arbeitslosigkeit steigt um 50%
0

Arbeitslosigkeit steigt um 50%

Die Corona Pandemie hat die Arbeitslosenzahlen nach oben schnellen lassen. Es ist der höchste Wer seit 1946. Österreichweit sind derzeit 562.522 ohne Job, damit um 52 % mehr als im Vorjahr.
arbeitslosigkeit_final
Täglich verlieren 23.000 ihren Job
0

Täglich verlieren 23.000 ihren Job

Die Arbeitslosigkeit liegt derzeit auf einem Rekordhoch. In den letzten 2 Wochen ist die Arbeitslosigkeit in Österreich um rund 163.200 Personen gestiegen, das sind 23.000 neue Arbeitslose pro Tag.
AMS_Arbeitslos
Arbeitslosigkeit explodiert
0

Arbeitslosigkeit explodiert

Über 7.100 haben seit Montag ihren Job verloren. Und das nur in Oberösterreich. Der Zustrom beim AMS ist enorm Sicherheitsabstand und Zutrittskorridore sind derzeit notwendig, damit das Ansteckungsgrisiko auch hier möglichst niedrig bleibt.
AMS
Arbeitslosigkeit sinkt auf 4,4%
0

Arbeitslosigkeit sinkt auf 4,4%

Arbeitslosenzahlen sinken weiter. Der Rückgang beträgt -0,2 Prozentpunkte. Die Quote liegt damit bei 4,4%. Fachleute sprechen somit von einem stabilen Arbeitsmarkt.