.insertAfter('.sticky-menu .cactus-header-search-form');

„Spenderniere rettete mein Leben“

Jeder zehnte Österreicher hat eine eingeschränkte Nierenfunktion. Das Problem: Die Meisten wissen nicht einmal davon, weil es keine Anzeichen gibt. Und wenn dann die Nieren ihre Funktionen einstellen, kann es oft schon zu spät sein. Wir haben am heutigen Weltnierentag einen Mann getroffen, dem eine Spenderniere das Leben rettete.

Lichtmangel verursacht schlechte Laune

Wenn wir von der Arbeit heimgehen ist es meistens stock-finster. Kein Wunder, dass wir da keine Energie haben und am liebsten den ganzen Feierabend auf der Couch verbringen würden. Bei manchen führt der Winter aber zu einer richtigen Depression. Warum das so ist und was man dagegen tun kann …

Implantation im Mutterbauch

Medizinische Sensation am Kepler Universitätsklinikum. 6 Tage vor seiner Geburt wurde der heute 4 Monate alte Jan im Bauch seiner Mutter am Herzen operieren. Die sogenannte Stentimplantation wurde in dieser Form weltweit bislang noch nie durchgeführt.

Alkohol unterm Christbaum

Wenn es unterm Christbaum nicht mehr ohne geht: gerade Jetzt hat Alkohol Hochsaison. Ob nun am Christkindlmarkt oder bei der Weihnachtsfeier, überall dort fließt Hochprozentiges. Doch wann wird aus dem Genuss ein ernstes Alkoholproblem?

Zwei abgetrennte Arme angenäht

„Ich musste meinen Arm wie ein Baby halten.“ Das sagt jene 58-jährige Münzbacherin nachdem sie sich vor zwei Wochen mit einer Kreissäge den Arm beinahe abgerissen hat. Heute geht es ihr den Umständen entsprechend gut. Ein Linzer Ärzteteam hat ihr den Arm wieder angenäht.

Spitäler starten gemeinsame Kampagne

Der Pflegeberuf brauch dringend Nachwuchs. Derzeit werden rund 2.000 in heimischen Spitälern ausgebildet.   Foto: FB gespag