Statistik Austria – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
43 Beiträge gefunden
111 Finanzstimmung
Finanzielle Stimmung verbessert sich
0

Finanzielle Stimmung verbessert sich

Finanzielle Stimmung im Land verbessert sich. Das hat eine aktuelle Studie der Statistik Austria ergeben. Konkret ist in den vergangenen 12 Monaten die Zahl der Österreicher, die mit Einkommensverlusten kämpfen, von 35 % auf 28 % gesunken.
111 neugeborene
Weniger Geburten in Österreich
0

Weniger Geburten in Österreich

Zahl der Geburten in Österreich sinkt. Im Vorjahr sind hierzulande 77.296 Kinder auf die Welt gekommen. 6,5 Prozent weniger als 2022 und sogar 10,2 Prozent weniger als im langjährigen Durchschnitt. Knapp 89.000 sind im Vorjahr gestorben. Damit hat Österreich zum 4. Mal in Folge ein Geburtendefizit Diese Zahlen hat am Dienstag die Statistik Austria veröffentlicht.
111 Inflation Dezember
5,6 % im Dezember
0

5,6 % im Dezember

Inflation steigt wieder. Laut Schnellschätzung der Statistik Austria ist die Teuerung im Dezember bei 5,6% gelegen. Im November waren es 5,3%. Das Preisniveau dürfte um 0,4% gestiegen sein.
111 Export
OÖ ist Exportkaiser
0

OÖ ist Exportkaiser

Oberösterreich ist Exportkaiser. Im 1. Halbjahr 2023 kamen mehr als ein Viertel aller Warenexporte aus unserem Bundesland – das zeigen Daten der Statistik Austria. Gefolgt von Niederösterreich, der Steiermark und Wien.
111 Sommertourismus Rekord
80,9 Mio. Nächtigungen
0

80,9 Mio. Nächtigungen

Der heurige Sommer bricht den Touri-Rekord. Insgesamt gab’s von Mai bis Oktober 80,9 Millionen Nächtigungen in Österreich. Im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von knapp 4 Prozent.
111 Inflation Oktober
Teuerung fällt auf 5,4%
0

Teuerung fällt auf 5,4%

Die Teuerung sinkt im Oktober auf 5,4%. Das zeigt eine Schnellschätzung der Statistik Austria. Seit dem Ausbruch des Ukraine-Krieges im Februar 2022 ist das der niedrigste Wert.
Metaller Voest
Metaller drohen mit Streik
0

Metaller drohen mit Streik

Die Lohnverhandlungen der Metaller gehen in die nächste Runde. Heute Vormittag war Betriebsversammlung der Gewerkschaft. 2,5 % Gehaltsplus und eine Einmalzahlung von 1050 Euro sei zu wenig, so die Arbeitnehmer. Einigen sich Gewerkschaft und Arbeitgeber nicht bald, drohen Streiks. Der hätte massive Auswirkungen auf die ganze Branche.