Brauchtum – LT1 – Oberösterreichs größter Privatsender
37 Beiträge gefunden
ostern
Sticken fürs Weihkörberl
0

Sticken fürs Weihkörberl

Als Mitgift bei der Hochzeit bekamen junge Frauen früher eine bestickte Decke. Manche verwendeten die dann für ihren Osterkorb. Diese Tradition des Stickens gibt’s in Oberösterreich nur mehr selten. Wir haben eine Meisterin mit Zwirn und Nadel getroffen. Sie zeigt uns den Ebenseer Kreuzstich einer Weihkorb Decke.
Osterkerze
Die Geschichte der Osterkerze
0

Die Geschichte der Osterkerze

Es ist eine sehr alte Tradition: Das Entzünden der Osterkerze. Seit der Spätantike, also seit 500 nach Christus, steht sie für Hoffnung und neues Leben. Aber wie wird dieses „besondere Licht“ hergestellt?
Karfreitag
3 von 4 hätten gerne frei
0

3 von 4 hätten gerne frei

Seit 2019 ist der Karfreitag in Österreich auch für Protestanten und Altkatholiken kein gesetzlicher Feiertag mehr. Bestrebungen, ihn nach deutschem Vorteil bundesweit für alle einzuführen, sind zuletzt im Vorjahr gescheitert.
Krapfen
„Krapfen legt man übers Knie“
0

„Krapfen legt man übers Knie“

Faschingszeit ist Krapfenzeit. In unserer Brauchtumsserie „Fensterln“ widmen wir uns der traditionellen Süßspeise. Woher stammt der Brauch, was hat das Schmalzgebäck mit einem Liebesbrief zu tun und warum machen Bäuerinnen mit großen Knien die besten Krapfen , Kollegin Kati Hinterreiter hat bei der Herstellung mitgeholfen und viele Aha-Erlebnisse gehabt.
Christbaum_Geschichte
Die Geschichte des Christbaums
0

Die Geschichte des Christbaums

Der Brauch Christbäume zu schmücken kommt aus dem 18. Jahrhundert. Grüne Zweige als Zeichen für die Hoffnung gab es aber schon in der Römerzeit. Historiker Roman Sandgruber über die Geschichte des Christbaums.
Strohstern
Strohstern feiert Comeback
0

Strohstern feiert Comeback

Unsere Omas und Opas wissen es noch ganz genau. Damals gab´s kein Lametta, da wurde der Baum mit anderen Dingen geschmückt. Nüsse, Strohsterne oder Äpfel. Wir gehen auf Zeitreise und zeigen wie Christbaumschmuck aus alten Zeiten hergestellt wird.
räuchern
„Räuchern vertreibt negative Energien“
0

„Räuchern vertreibt negative Energien“

Beifuß als Räucherwerk wird in Nepal zur Meditation und als Heilmittel bei Kopfschmerzen eingesetzt. Auch bei uns wächst dieses „Heilkraut“ und wird in Räuchermischungen gegeben. Genauso wie Salbei oder Weihrauch. In Oberösterreich hat Räuchern Tradition. Soll reinigen, schützen und negative Energien vertreiben.
Nikolaus
Der Nikolaus kommt
0

Der Nikolaus kommt

Am 6. Dezember kommt der heilige Nikolaus. Auch heuer trotz Lockdown. Bei seinem Besuch muss er entweder geimpft oder genesen sein – Außerdem gilt auch für ihn Maskenpflicht. Aber keine Sorge – kleine Sackerl bringt der Nikolo trotz allem.
Christstollen
Tricks für den perfekten Christstollen
0

Tricks für den perfekten Christstollen

Früher war der Christstollen ein Fastengebäck, heute naschen wir ihn in der Weihnachtszeit und trotz der vielen Kalorien natürlich ohne schlechtem Gewissen. Aber woran erinnert eigentlich der ovale Teig in Zucker gehüllt? Bei Brauchtumsexpertin Sabine Kronberger haben wir ihn gebacken und nachgefragt.
211110_Martinsfest
Martinsfest fällt erneut aus
0

Martinsfest fällt erneut aus

Morgen wären sie wieder durch die Dunkelheit gezogen, die kleinen Laternen zur Ehre des Heiligen Martin. Doch auch in diesem Jahr fällt das Martinsfest für die Eltern aus – zumindest in den meisten Kindergärten. In einem Gallneukirchner Kindergarten gibt es für die Eltern dafür aber eine süße Entschädigung.
jagd
Die Jagd im Faktencheck
0

Die Jagd im Faktencheck

Durch die Lappen gehen, auf die Sprünge helfen, Fährte aufnehmen, Lunte riechen, auf der Strecke bleiben – das alles sind Redewendungen, die eigentlich aus der Jagd kommen. Und auch das Revier kommt, nehme ich an, aus der Jagd. In eben dieses haben wir den Herrn Landesjägermeister begleitet.